Kreisschützenverband
Lübeck e.V.

Volksfestschießen

Bild: Christian Stolle - Holstentorbrücke und Holstentor vor 1850 © Museum Behnhaus Drägerhaus.

Seit 1848 also auch in diesem Jahr sind wieder alle freien Lübecker Bürger aufgerufen, in Erinnerung an die erste deutsche Verfassung (Frankfurter Paulskirchenversammlung) an dem traditionsreichen Volksfestkönigsschießen teilzunehmen.

1848 haben sich Lübecks Bürger spontan zu einem Festzug entschlossen, als sie von der bürgerlichen Revolution und der Nationalversammlung in Frankfurt am Main in der Paulskirche hörten. Dies war der Ursprung des 1. Lübecker Volksfestes in Verbindung mit dem „Allgemeenen Schiebenscheeten“. Die im Jahre 1948 gestiftete große Volksfestkönigskette wird jedes Jahr erneut ausgeschossen.

Ein Schuss kann von jedem abgegeben werden, der das 18. Lebensjahr vollendet hat.

Geschossen wird mit Kleinkaliber-Gewehr bei Auflage auf Sandsack über eine Entfernung von 50 Metern.

Gewehre können gestellt werden.

Die Königswürde fällt auf den kleinsten Teiler, der mit der elektronischen Schiessanlage beim Lübecker Schützenverein von 1839 e.V.  ausgewertet wird.

Bei gleichen Teilern entscheidet der nächst kleinere Teiler des Schützen. Die Auswertung erfolgt nach den Regeln der Sportordnung des Deutschen Schützenbundes e.V. (DSB).

Königswürde und Preise (durch den Vorstand des Lübecker Schützenverein von 1839 e.V. festgelegt) werden nach Abschluss des Volksfestes vergeben.

Geschossen wird auf dem Schießstand des Lübecker Schützenvereins von 1839 e.V. in Sankt Hubertus 1 in Groß Grönau (an der südlichen Lübecker Stadtgrenze).

10 Schuss kosten EUR 5,00 auf elektronischer Anzeige  – es kann so oft geschossen werden wie man mag.

Mehr Informationen zum Volksfestschießen -hier klicken-

Dem Schützenmeister und den Aufsichten ist unbedingt Folge zu leisten. In allen Streitfragen entscheidet unter Ausschluss des Rechtsweges die Schießleitung des Lübecker Schützenvereins.

Alle Termine finden sich im Menüpunkt TERMINE beim Monat Juni und Juli 2024.

Die Lübecker Schützen freuen sich auf die zahlreiche Teilnahme der Bürgerinnen und Bürger an diesem traditionellen “Schiebenscheeten”.

About Author